Wo ist das Leben?

Da läuft man ahnungslos durch die Straßen Weimars und steht plötzlich vor diesem großartigen Zitat, weithin sichtbar auf eine Hausfassade gemalt. “Wenn Sie das Leben kennen, geben Sie mir doch bitte seine Anschrift.” Jules Renards ironische Melancholie vom Feinsten. Klar, dass dies nicht unphotographiert bleiben konnte.

Mehr Bilder aus dieser wundervollen Stadt gibt es im Blogbeitrag “Das Weimar-Gefühl” auf Kaffeehaussitzer.

2 Antworten auf „Wo ist das Leben?“

  1. Selten habe ich eine so schöne “neuzeitliche” Liebeserklärung über meine Heimatstadt gelesen. Vielen Dank. Untermalt mit wunderschönen Fotos, die von einem Auge fürs Detail zeugen und mich, da ich selbst sehr gern und im gleichen Stil fotografiere, besonders berühren. Ich selbst wohne leider seit fast 30 Jahren aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr dort, sondern im Norden, Oldenburg…eine Stadt, die sehr viel mit Weimar gemeinsam hat – Kunst, Kultur, Parks, Schlösser, Flair, Menschen und eine besondere Magie – aber dennoch nicht annähernd so schön wie Weimar. Besteht die Möglichkeit, die Fotos per Mail zu schicken, nur für den privaten Gebrauch? Ich würde sie sehr gerne meiner Bilderwand hinzufügen und im Gegenzug sehr schöne alte s/w Aufnahmen zusenden. Vielleicht ergibt sich ja sogar eine nette Korrespondenz…
    Freundliche Grüße aus Oldenburg von Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.